KLIMA ECUADOR BESTE REISEZEIT

KLIMA ECUADOR: 7 UNTERSCHIEDLICHE KLIMAZONEN BESTIMMEN DAS KLIMA ECUADORS. Klimakarten & Statistieken Regen, Temperatur, Sonne & Wind

 

KLIMA ECUADOR

Die Anden teilen Ecuador in 3 verschiedene Höhenregionen, dadurch hat das Land bereits 3 unterschiedliche Klimazonen die das Klima & Wetter Ecuadors bestimmen. Zudem ist die Küste Ecuadors eine Übergangszone zwischen der weltweit feuchtesten tropischen Region, dem Choco in Kolumbien und der Küstenwüste, die in Peru beginnt und bis zur weltweit trockensten Wüste in Chile verläuft.

 

Das Ecuador Klima im Anden Hochgebirge

Im Andischen Hochgebirge herrscht ein frühlingshaftes Klima mit angenehmem Wetter und Temperaturen, die bis 25 Grad Celsius steigen können, während nachts die Temperaturen in Quito, Otavolo und Cuenca auf ungefähr 15 Grad abkühlen, dies variiert in der Erhöhung zwischen 2300-2900m. Am Morgen ist es oft sonnig, während nachmittags Wolken aufziehen und der Regen einen zwingt Schutz in einem der vielen tollen kolonialischen Zentren dieser großartigen Städte zu finden.

 

Im Nordwesten und im östlichen Amazonas von Ecuador herrscht ein feuchtes Tropenklima mit ganzjährigem Regen und über 3000m Niederschlag pro Jahr. An der Küste sinkt die jährliche Regenmenge, da das Klima in das der peruanischen Wüstenküste übergeht. Der Grund für die wüste Trockenheit, ist der Humboldtstrom. Er ist ein kalter Strom aus der Antarktis, der sich nach Westen Richtung Galapagos dreht und das gleiche Klima wie auf der Inselgruppe erzeugt. Nördlich von Guayaquil herrscht ein warmer Luftstrom vor, dessen Luftfeuchtigkeit sich in Regen niederschlägt, während die Küstenluft an der Andischen Bergkette aufsteigt.

 

Im Zentraltal der Anden herrschen durch die Erhebungen frühlingshafte Wetterbedingungen, der Regenschatten umgibt die viel höheren umliegenden Berge. In anderen Tälern herrschen durch einen viel stärkeren Effekt des Regenschattens, trockene bis halbtrockene Wetterverhältnisse vor, wegen der hohen Steigungen aber mit gemäßigten Temperaturen. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Region um „Mitad del Mundo“.

 

Das Ecuador Klima an der Küste

Das Klima wird vom Norden bis zum Süden der Küste immer trockener. Zunächst herrscht in den feuchten Tropen ein ähnliches Klima wie in Afrika, wo die Savanne vorherrscht. Das bedeutet, dass von April bis September eine Regenzeit und während des Nordwinters eine Trockenzeit mit fast keinem Regen herrscht. Reist man weiter nach Süden wird das Klima trockener und trockener und am südlichsten Punkt herrschen halbtrockene Zustände.

 

Das feuchteste Wetter herrscht in den äußeren Flügeln der Anden vor, hier steigen die tropischen Winde nach oben und sorgen jährlich in der Region von Pastaza für einen hohen Niederschlag bis zu 5m. In diesen Regionen sind die Temperaturen wegen der Erhebungen wesentlich niedriger und die Wetterbedingungen sehr regnerisch. Das Klima wird in den höchsten Höhenlagen über 3500m kalt und in Ecuador sind etliche Berge permanent mit Schnee bedeckt.

 

Die unteren Karten zeigen die Klimatypen und den jährlichen durchschnittlichen Niederschlagswert:

 

Sie sollten sich auf das Wetter gut vorbereiten, je nachdem wohin Sie reisen. Im heißen westlichen Flachland und auf den Galapagos-Inseln benötigen Sie dünne T-Shirts und leichte Hosen. Für das Zentraltal der Anden, auf den Andenflügeln und in Cuyabeno bringen Sie einen leichten Pullover mit, oder kaufen sich vor Ort einen. Die Abende können etwas kühl werden. Falls Sie vorhaben ins Hochgebirge zu gehen, dann bringen Sie angemessene warme Kleidung mit, denn je nach Höhe können die Temperaturen winterlich kalt sein. Seien Sie auch jederzeit auf Regen vorbereitet, bringen Sie also ein Nylon-Poncho und/oder eine leichte wasserfeste Regenjacke mit.

 

WARNUNG: Sie werden sich am Äquator befinden. Die UV-Bestrahlung ist überall sehr stark, Sie benötigen also einen angemessenen Schutz, auch wenn Sie dunkelhäutig sind. Tragen Sie immer einen Hut und nicht nur eine Baseballkappe und tragen Sie bitte keine Sandalen oder gehen Barfuß nach draußen. Ich habe schon fürchterlich schmerzende Füße an Leuten gesehen, die zwar alles außer ihren Füßen bedeckt hatten. Ihre Füße bekommen das meiste direkte Sonnenlicht, da sie horizontal der Sonne ausgesetzt sind!

 

Benutzen Sie immer eine Sonnencreme mit hohem UV-Schutz (Vergessen Sie die Rückseite Ihrer Ohren nicht). Gewöhnen Sie Ihre Haut an die Sonne, indem Sie sich ihr am ersten Tag nicht länger als eine Stunde aussetzen, am nächsten Tag eine Stunde länger und so weiter. Lassen Sie sich auch nicht von einem bewölkten Himmel täuschen, auch dann können Sie einen Sonnenbrand bekommen. Seien Sie besonders im Hochgebirge vorsichtig, hier sind die UV-Strahlen noch stärker!; und auf dem Wasser (Cuyabeno, Galapagos), denn auf dem Wasser ist der UV-Effekt größer. Achten Sie auf den Wind, er neigt dazu, den Sonnenbrand zu verschlimmern, da das Klima & Wetter Ecuadors sich überall zeichnet durch sehr hohe UV-Strahlung.

 

Klima Ecuadors beste Reisezeit: Klimakarte Ecuador mit Klimazonen

 

Unsere Standard Dschungelreisen, Ecuador sind 4 Tage, 3 Nächte. Für diejenigen, die mehr Zeit haben, gibt es Reise mit längere Aufenthalte in der Cuyabeno Naturreservat/Naturschutzgebiet und sehr zu empfehlen, da man den Park in einem entspannteren Tempo besser kennen lernen kann. Ein sehr beliebtes Programm ist die Amazonas Abenteuerreisen, Ecuador. Maßgeschneiderte Programme für spezielle Themengruppen interessiert in Vögel sowie andere Amazonas Tiere, Ecuador und / oder Amazonas Pflanzen, Ecuador können entwickelt werden. Prüfen Sie unsere Preise Cuyabeno Lodge und Reservierungen seite.

 

Wenn Sie mehr über das Land erfahren wollen, lesen Sie bitte: Wissenswertes über Ecuador und über Klima & Wetter Ecuadors.

 

Cuyabeno Lodge / Neotropic Turis in Quito, Ecuador:

Shyris Park Building, Av. de los Shyris N36-188 & Av. Naciones Unidas, Office 608, 6th floor.

Tel: (++593) (0)(2) 292 6153

Mobiltelefon: (++593) (0)999 80 3395

Quito Plan

Finden sie es auf unsere Quito Plan

Email:

niks